Versicherungskäse aus Berlin

Es gibt Versicherungen, die die Welt absolut nicht braucht, also echten Versicherungskäse. Manches von diesem Versicherungskäse kommt aus Berlin. Nehmen wir zum Beispiel eine Handyversicherung. Diese Versicherung braucht kein Mensch. Sie ist echter Versicherungskäse. Angeboten wird sie zum Beispiel von einer Firma aus Berlin. Manche Unternehmen bieten übrigens auch Versicherungen für Tablets oder Kameras an. Den Neupreis bekommt man allerdings nicht erstattet, wenn mal etwas mit dem neuen Gerät passiert, sondern nur den rapide sinkenden Zeitwert. Fazit: Diese Versicherungen sind absoluter Versicherungskäse aus Berlin.

Noch so ein unsinniges Produkt sind Sterbegeldversicherungen. Mit ihr wollen umsichtige Menschen die Kosten ihrer eigenen  Beerdigung absichern, damit nicht die Angehörigen darauf sitzen bleiben. Tatsächlich bekommen die Hinterbliebenen oft weniger Geld heraus als der Versicherte eingezahlt hat. Ein Sparkonto wäre da eindeutig besser. Hier gibt es ebenfalls ein Unternehmen aus Berlin, das solche Versicherungen anbietet.

Völlig überflüssig ist auch die Insassenunfallversicherung. Wer ein Auto hat, ist gesetzlich zum Abschluss einer Kfz-Haftpflicht  verpflichtet. Und die tritt auch ein, falls Sie einen Unfall verursachen und dabei Ihre Fahrgäste verletzt werden. Die Insassenunfallversicherung ist also ebenfalls Versicherungskäse. Die Liste lässt sich leider noch fortsetzen.

Fazit: Diese Versicherungen sind absoluter Versicherungskäse aus Berlin.

Weitere unnötige Versicherungen finden Interessierte bei Die WELT / unnötigsten Versicherungen.

Noch mehr Versicherungskäse unter: versicherungskäse.de